Ablatio mammae

Bei Brustkrebs kann es dazu kommen, dass die gesamte Brust operativ entfernt werden muss. Diesen Eingriff nennt man Ablatio mammae. Heutzutage wird diese Methode nicht mehr so oft durchgeführt, da es meistens schon reicht nur die Brustdrüse zu entfernen. Falls sich in der Brust jedoch mehrere Krebsherde befinden oder die Patientin ein genetisch erhöhtes Krebsrisiko hat, sollte die Brust komplett entfernt werden. Bei einer Ablatio mammae wird neben dem ganzen Fett- und Drüsengewebe auch die Brustwarze entfernt. Die abgenommene Brust kann noch während der selben Operation künstlich rekonstruiert werden.

<– Zurück zum Glossar