Brustverkleinerung

Eine Brustverkleinerung, auch Mammareduktionsplastik genannt, ist eine operative Verkleinerung der Brust unter Narkose. Hierbei wird vom Chirurgen Drüsengewebe, Fett und Haut entfernt, was häufig mit einer Bruststraffung verbunden ist. Ästhetische Gründe für eine Brustverkleinerung werden meist nicht von der Krankenkasse übernommen, wobei medizinische Gründe wie Rückenschmerzen durch zu große Brüste häufig bezahlt werden. Eine Brustverkleinerung kann auch bei Männern durchgeführt werden, falls eine reine Fettabsaugung nicht ausreicht.
Meistens wird bei einer Brustverkleinerung ein Schnitt um die Brustwarze herum und einem senkrechten Schnitt in Richtung der Unterbrustfalte gemacht.