Gigantomastie

Bei einer Gigantomastie leiden Frauen an einer übermäßig großen Veranlagung der Brust. Diese Veranlagung wird auch Makromastie oder Hypermastie genannt. Frei übersetzt ist damit eine Riesenbrust gemeint. Die Veranlagung der großen Brust kann entweder einseitig aber auch beidseitig sein. Ursachen für eine „Riesenbrust“ sind bis heute ungeklärt. Diskutiert wird jedoch, dass Übergewicht, eine Schwangerschaft aber auch eine Vererbung Grund für die Veranlagung sein können.

Betroffene Frauen leiden schnell sowohl physisch, durch Nacken- und Rückenschmerzen und Haltungsschäden, also auch psychisch. Pauschal wird gesagt, dass eine Gigantomastie vorliegt, wenn die Brust ein Gewicht von 1000 Gramm pro Seite überschreitet. Viele Fachärzte revidieren diese Aussage jedoch, da die Anatomie der jeweiligen Frau nicht berücksichtig wird. So kann eine 600 Gramm schwere Brust für eine zierliche Frau ebenfalls eine Gigantomastie sein.

Sind Jugendliche von einer Riesenbrust betroffen, wird von einer juvenilen Gigantomastie gesprochen.