Brustvergrößerung von B auf D

Viele Frauen, die nicht zufrieden mit ihrer Körbchengröße sind, wünschen sich heutzutage eine Brustvergrößerung von B auf D. Auch ein B-Körbchen kann dem Selbstbewusstsein einer Frau schaden. Viele der Frauen sind unzufrieden, da die Größe und Form ihrer Brüste nicht zum Rest ihres Körpers passt. Auch eine hängende Brust kann ausschlaggebend für den Wunsch nach einer Brustvergrößerung auf ein D-Körbchen sein. Im folgenden Artikel erfahren Sie alles, was Sie zur Brustvergrößerung von B auf D wissen müssen.

Während der Beratungsgespräche für eine Brustvergrößerung von B auf D, stellt sich häufig die Frage nach der richtigen Implantatgröße. Leider lässt sich diese Frage nicht generell beantworten, da die richtige Implantatgröße sowohl vom Aufbau der Brust als auch von der Form und Position des Implantats abhängig ist. Im Rahmen der Voruntersuchungen wir Ihnen Ihr Arzt mehrere mögliche Größen vorschlagen und diese dann mittels 3D-Planung simulieren, sodass Sie ein gutes Gefühl für das potentielle Endergebnis der Operation erhalten. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit die Implantat in einen speziellen BH zu legen und zu schauen, ob man sich mit dem Ergebnis wohl fühlt.
Bei einer Brustvergrößerung von B auf D sollte das körperliche Gesamtbild immer berücksichtigt werden. Die höchste Priorität ist jedoch, dass sich die Patientin mit ihrer Implantatwahl zufrieden ist. Schließlich ist der Geschmack eines jeden Menschen unterschiedlich, sodass nur Sie alleine die Entscheidung über Ihr passendes Brustimplantat treffen können. Bei einer zierlichen Frau sind für gewöhnlich Implantate mit einer Größe von 350 bis 400 ml angemessen, um die Brustvergrößerung von B auf D zu erreichen. Bei Frauen mit einer normalen Figur sollten die Implantate hingegen etwas größer sein. Welche Größe am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie letztendlich während der Voruntersuchung von Ihrem Chirurg.

Die Lage des Implantats ist entscheidend für den Erfolg der Brustvergrößerung. Je nach Körperbau kann das Implantat entweder vor oder hinter dem Brustmuskel platziert werden. Wenn die Haut im Bereich des Dekolleté mindestens 2 cm dick, wird für gewöhnlich empfohlen das Implantat vor dem Brustmuskel zu positionieren. Wenn die Haut des Dekolletés etwas dünner ist, kann es vorkommen, dass das Implantat sichbar wird. Das hängt jedoch auch immer von der individuellen Größe des Implantats ab.
Um zu verhindern, dass das Implantat sichtbar wird, kann man das Implantat hinter dem Brustmuskel platzieren. Da der Brustmuskel eventuell jedoch nicht elastisch genug ist, kann hier manchmal nur ein kleineres Implantat genutzt werden. So würde zum Beispiel in der ersten Operation die Brust von B auf C vergrößert werden. Nach ca. einem Jahr ist der Brustmuskel dann ausreichend gedehnt, um ein größeres Implantat einzusetzen. Die Implantatgrößen, die für Sie in Frage kommen, erläutert Ihnen Ihr Chirurg im Laufe der Voruntersuchung.

Als Alternative zur Brustvergrößerung mit Implantaten kann man auch eine Brustvergrößerung mit Eigenfett durchführen lassen. Hierbei gibt es jedoch gewisse Grenzen, die durch die eigenen körperlichen Voraussetzungen bestimmt sind. Bei den meisten Frauen kann die Brustgröße mit Eigenfett höchstens um eine halbe oder eine ganze Körbchengröße erhöht werden. Somit ist eine Brustvergrößerung von B auf D mit Eigenfett sehr unrealistisch.
Nachdem das Eigenfett in die Brust injiziert wurde, wird ca. die Hälfe des Materials innerhalb der folgenden Wochen und Monate wieder abgebaut. Der Rest bleibt für lange Zeit in der Brust erhalten. Bei einer Brustvergrößerung von B auf D mit Eigenfett sind mehrfache Behandlung unumgänglich. Die Behandlung kann etwa alle sechs Monate wiederholt werden, bis man nach zwei bis drei Operation das gewünschte Ergebnis erreicht hat.

Für eine Brustvergrößerung von B auf D zahlt man in Deutschland zwischen 4000 € und 6000 €. Der tatsächliche Preis hängt hierbei von der jeweiligen Klinik, der Erfahrung des Arztes und den gewählten Implantaten ab. Anatomische Modelle sind zum Beispiel teurer im Einkauf und schwerer einzusetzen.
Bei der Suche nach einem passenden Arzt für eine Brustvergrößerung von B auf D ist es empfehlenswert, dass Sie definitiv mehrere Anbieter vergleichen. Hierbei sollte der Umfang bzw. Inhalt der Angebote indentisch sein. Sonst müssen Sie im Endeffekt zusätzlich für bestimmte Leistungen zahlen, die bei anderen Angeboten mit im Preis einbegriffen sind. Meistens beinhaltet das Angebot die Erstberatung bzw. die Voruntersuchung, die Behandlung (OP), die Implantate und die Nachsorge.

Den Wunsch von einer Brustvergrößerung von B auf D können wir Ihnen in der Ästhetik Klinik definitiv erfüllen. Das Verfahren ist eines der Beliebtesten in unserer Schönheitsklinik in Hamburg. Bei Interesse können Sie uns gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren, um ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

<– Zurück zum Glossar