Tubuläre Brust

Bei einer angeborenen Unterentwicklung der Brust spricht man oftmals von einer tubulären Brust. Diese wird durch eine Wachstumsstörung der Brustdrüsen verursacht. Hierbei ist der untere Brustabschnitt schwächer ausgeprägt, als der obere Teil der Brust. Häufig erhält die Brust durch solch eine Wachstumsstörung eine schlauchartige Form, sodass die tubuläre Brust auch als Schlauch- oder Rüsselbrust bekannt ist. Die tubuläre Brust lässt sich mit einer Brust-OP behandeln. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um eine Kombination einer Brustvergrößerung, Strahlung und Drüsenkorrektur.

<– Zurück zum Glossar