Altersflecken

Wenn sich auf der Haut punktuelle dunkle Veränderungen zeigen, werden diese als Altersflecken bezeichnet. Solche Flecken entstehen besonders im Gesicht, Hände und Unterarme. Sie können aber überall auftreten. Trotz des Namens, sind solche Flecken nicht zwingend an das Alter der betroffenen Person gebunden. Das liegt daran, dass sie sich aufgrund ungehinderter UV-Strahlung auf der Haut bilden. Die UV-Strahlung löst eine Verstärkung des dunklen Hautfarbstoffes Melanin aus. Das Melanin sorgt für eine Abwehr solcher Strahlungen, um so die Haut zu schützen. Altersflecken sind an sich ungefährlich.