Körperschemastörung

Menschen, welche von einer Körperschemastörung betroffen sind, sind häufig sehr kritisch mit ihrem eigenen Körper oder entwickeln einen besonders starken Fokus auf eine bestimmte Körperpartie. Dabei nehmen sie sich verzerrt war, finden sich zu dick oder zu dünn oder empfinden bestimmte Dinge an ihrem Körper als sehr auffallend, störend oder falsch, die in der Realität eigentlich kaum oder gar nicht erkennbar sind. In der gegenwärtigen Zeit sind sowohl Frauen als auch Männer immer häufiger betroffen. Die Betroffenen werden außerdem immer jünger. Als Ursache liegt häufig eine psychologische Ursache zu Grunde.

<– Zurück zum Glossar