Haartransplantation

Bei einer Haartransplantation wird Körperhaar (meist von der Kopfhaut entnommen) verpflanzt. Dieses Verfahren wird sehr oft bei Haarausfall angewendet. Es gibt mittlerweile verschiedene Methoden der Haartransplantation.

Die Haartransplantation mit Micro-Graft ist die in Deutschland am häufigsten verwendete Methode der Haartransplantation. Hier wird vorerst ein behaarter Hautstreifen entnommen, welcher anschließend in Hautteile zergliedert wird. Diese Teile werden anschließend in die kahlen Stellen eingesetzt. Die FUT-Methode ist eine Weiterentwicklung der Micro-Graft-Methode. Hierbei wird der entnommene Hautstreifen unter einem Mikroskop in seine follikularen Einheiten zergliedert und dann in die entsprechenden Stellen eingesetzt. Zu den modernsten Methoden gehört die FUE-Methode, wo follikulare Einheiten entnommen, gelagert und anschließend eingesetzt werden.

<– Zurück zum Glossar