Vollnarkose

Mit einer Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) lässt sich das Bewusstsein und Schmerzempfinden des Patienten im ganzen Körper eliminieren. Der Patient befindet sich hierbei in einem schlafähnlichen Zustand. Der Zustand wird durch die Einnahme von Schlafmitteln erreicht, die für Narkose vorgesehen sind.

In den meisten Fällen wird das Schlafmittel vom Patienten eingeatmet. Dies geschieht mit einer Gesichtsmaske über die die dampfförmigen Medikamente zu den Atemwegen des Patienten geleitet werden.

<– Zurück zum Glossar